Ostseebad Rügenwalde

Ein entspannendes Urlaubsvergnügen

Darlowo / Rügenwaldermünde

Darłowo (deutsch Rügenwalde) liegt im Hinterpommern, an der Mündung des Flusses Wieprza (Wipper). 1205 wurde es zum ersten Mal urkundlich erwähnt, 1271 erlangte es die Stadtrechte, war Mitglied der Hanse. Im XIV war Darlowo im Besitz der pommerschen Herzöge, später gehörte die Stadt zu Preußen. Anfang des XIX Jahrhundert wurde Rügenwalde (Darlowo) zu einem beliebten Seebad. In Deutschland wurde die Stadt durch die Rügenwalder Teewurst bekannt, die im XIX Jahrhundert hier hergestellt wurde.

Rügenwalde (Darlowo) besitzt eine reizvolle Altstadt mit schön renovierten Bürgerhäusern. Vor dem spätbarocken Rathaus steht ein schön gestalteter Fischer-Brunnen. Sehenswert ist die Marien-Basilika aus dem XIV Jahrhundert (bewundernswert: die Sternengewölbe und Kreuz- und Rippengewölbe, die hölzerne Kanzel aus dem XVIII Jh., das Hauptaltar aus dem XIX Jh.) und Kapelle St. Gertrud aus dem XV Jh., die die örtlichen Schuster spendierten (im Inneren schmücken die Bilder der beschuhten Engel die Wände). Das bedeutendste Gebäude der Stadt ist das gut erhaltene Schloss der pommerschen Herzöge aus dem XIV Jahrhundert. Heute befindet sich hier das Regionalmuseum, dessen Besuch zu empfehlen ist. Man kann u.a. die alte, reich verzierte Kapelle aus dem XVII Jh. und den Kerker besichtigen. Das Museum besitzt eine imposante Sammlung an alten Möbeln (Danziger Schränke, Möbel im Biedermeier-Stil), alten Vasen, Fächern und Bildern. Der Legende nach beherbergt das Schloss einen Schatz, den Eryk der Erste (der berüchtigte König von Dänemark, Schweden und Norwegen, der in Darlowo seine letzten Jahre verbrachte und von Piraterie auf der Ostsee lebte) hier verbarg.

Es bietet sich auch ein schöner Spaziergang der Wieprza entlang, vorbei an einem Speicher, Mühle und der gotischen Kirche Hl. Georg. Ca. 3km westlich von Darlowo (Rügenwalde) liegt Darlowko (Rügenwaldermünde), das in Rügenwalde (Darlowo) eingemeindet ist. Der Fluss Wieprza trennt den West-Darlowko von Ost-Darlowko. An seiner Mündung befindet sich ein Fischerhafen. Am östlichen Ufer steht ein kleiner Leuchtturm aus dem Ende des XI Jahrhundert, das Wahrzeichen von Darlowko. Die Umgebung von Rügenwalde (Darlowo) lädt zu ausgedehnten Ausflügen in die malerische Natur ein. Andere Ausflugsziele:

  • Jaroslawiec (einer der schöneren Leuchttürme in Pommern)
  • Iwiecino (malerisches Dorf)

Apotheken:

  • ul. Powstanców Warszawskich 59, Tel.: (094) 3144852
  • ul. M. C. Sklodowskiej 35, Tel.: (094) 3140073
Restaurants:
  • Eryk (Rynkowa-Strasse 2d)
  • Monika (Tyniecki-Strasse 43)
  • Coloseum (Powstancow Warszawskich-Strasse 26)
Cafés und Bars:
  • Stajenka Pegaza (Powstancow Warszawskich-Strasse 27)
  • Pod Baszta (Brama Kamienna)
  • Pod Rycerzem (Rynkowa-Strasse 2c)
  • Nastrojowy (Powstancow Warszawskich 60)
Discos und Clubs:
  • Alga, ul. Plazowa 1, Tel.: (094) 3143274
  • Klub Jump, ul. O. D. Tynieckiego 10, Te.: (094) 3144367
  • Klub Plaza, ul. Slowianska 3, Tel.: (094) 3142407

Unsere Urlaubshotels in Rügenwaldermünde