Urlaubsort Ustka

Ustka (deutsch Stolpmünde) liegt ca. 20km nordwestlich von Slupsk, an der Mündung des Flusses Slupia. Die erste urkundliche Erwähnung von Ustka entstammt dem Jahre 1310. 1335 kauft Slupsk das kleine Fischerdorf und erbaut hier einen Hafen, der rasche Entwicklung der Stadt vorantreibt. 1382 wird Ustka (Stolpmünde), die inzwischen eine bedeutende Hafenstadt mit einer sehr gut prosperierenden Handelswirtschaft ist, Mitglied der Hanse. 1831 kommt Ustka (Stolpmünde) unter preußische Herrschaft und wird sehr schnell zu einem bevorzugten Erholungsort der preußischen Elite (1832 kommen die ersten Badegäste). 1935 erlangt Ustka (Stolpmünde) die Stadtrechte und 1974 wird als Kurort anerkannt.

Heute ist Ustka (Stolpmünde) eine gemütliche Stadt mit ca. 17.300 Einwohnern. Im Sommer verwandelt sich Ustka (Stolpmünde) in ein gemütliches Seebad, das an touristischen Attraktionen einiges zu bieten hat. Der feinsandige Strand, der sich in Richtung Westen bis zum Slowinski Nationalpark erstreckt, gehört zu den schönsten an der Ostsee.

Die Strandpromenade mit zahlreichen Cafés, Biergärten lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Geht man die Promenade entlang in Richtung Osten, kommt man zu dem wilden Abschnitt der Küste mit bewaldeten Dünen.

In Ustka (Stolpmünde) kann man sich auf die Spuren der vergangenen Zeit begeben. Im Zentrum der Stadt befinden sich alte Fachwerkvillen und Pensionen aus dem XIX Jahrhundert. Sehenswert ist auch der alte Teil des ehemaligen Fischerdorfes mit seinen schmalen Gassen und niedrigen Fischerhäusern. Ein beliebtes Spazierziel ist auch der Hafen mit bunten Fischerkuttern. Von hier aus kann man einen Schiffsausflug aufs offene Meer unternehmen. Gut markierte Wander- und Fahrradrouten lassen die naturschöne Umgebung von Ustka erkunden:

  • Rote Route (ca. 9,6km) führt zu den "Wanderdünen" im Slowinski Nationalpark
  • Gelbe Route (ca. 39km) führt durch den Landschaftspark "Dolina Slupi"
  • Fahrradroute (ca. 20km) "Szlak zwinietych torow"
Andere Ausflugsziele:
  • Rowy: schönes Fischerdorf
  • Der Slowinski Nationalpark
  • Alte Kirchen in Duninowo (aus dem XV Jh), Charnowo (aus dem XV Jh), Grabno (aus dem XVI Jh), Rowy (Fachwerkkirche aus dem XIX Jh), Objazda (aus dem VII Jh), Wytowno (aus dem XV Jh)

Touristeninformation

  • ul. Marynarki Polskiej 87, Tel.: (059) 8149926
  • Restaurants:
    • Lubicz (Grunwaldzka-Strasse 14): internationale Küche
    • Nord (Marynarki Polskiej Strasse 31): mit Hafenaussicht, empfehlenswert Fischgerichte
    • Messa (Zaruski-Strasse): hervorragende Fischgerichte
    Cafés und Bars:
    • Viva (Zaruski-Strasse): nettes Ambiente im alten Speicher
    • Bryza (Marynarki Polskiej- Strasse)
    • Kazamaty (Dabrowski-Strasse)
    Discos und Clubs
    • DISCO (ul. Grunwaldzka 10)
    • Paldium (ul. 9 Marca 6)

Unsere Urlaubshotels in Ustka